Frei!

Frei!

Ich heiße Astrid Böger und lebe in Deutschland.

Seit meiner Jungend an, war ich auf der Suche nach dem echten Evangelium – welches ich nach jahrelanger Suche auch gefunden habe: auf der Missionsstation KwaSizabantu, mit der Erweckung unter den Zulus.

An dieser Stelle möchte ich die Gelegenheit nutzen zu erzählen, welchen Segen ich durch das Leben der Mitarbeiter auf der Mission erfahren durfte und immer noch erfahren darf.

Wahre Liebe erfahren
Als ich das erste Mal auf der Mission war, um mir persönlich alles ganz genau anzuschauen, hatte ich mir fest vorgenommen: Wenn mich hier auch nur irgendjemand auf nur irgendetwas was ihm an mir nicht passt anspricht oder mich nur komisch anschaut, dann fliege ich sofort zurück nach Deutschland! – Nichts! Sie haben mich alle angenommen wie ich war, ohne an mir rumzubiegen.

Vorbilder – echte Nachfolger Christi
Das erste Mal in meinem Leben fühlte ich mich als Mensch und besonders auch als Frau, so angenommen und geliebt wie ich war! Diese Reinheit mit der mir die Mitarbeiter dort in die Augen schauten und mich behandelten, hatte ich noch nie vorher erlebt. Sie leben was sie predigen und predigen was sie leben.

Sie lassen Gottes Heiligen Geist wirken
Auch hat mir niemand was von Seelsorge gesagt. Allerdings hat Gott mich so sehr von meinen Sünden überführt, dass ich es nicht mehr ertragen konnte, ich dachte ich breche zusammen und konnte nicht mehr aufhören zu weinen. Ich selber bin dann zur Rezeption gegangen und habe um Hilfe gebeten, die ich auch erhalten habe.

Zeit – Dienen – Treue
Die Mitarbeiter sind immer für mich da gewesen und sind es bis heute noch. Ganz egal wie viel sie selber zu tun haben. Der andere ist ihnen immer viel wichtiger als sie sich selber. Sie dienen und helfen anderen, wo sie nur können. In einer Treue, wie ich auch das so noch nie zuvor erlebt habe.

Und das kann ich auch nach 17 Jahren täglich neu bezeugen =)

Komm‘ und sehe für dich selbst! – Gott ist weiterhin am Wirken!

Gottes Segen jedem Leser!

Free!

My name is Astrid Böger and I live in Germany.

From a young age I longed for the true gospel - which I found after years of searching: at the mission station KwaSizabantu, with the revival amongst the Zulus.

At this point I would like to use the opportunity, to tell you about the blessing that I experienced and still experience through the lives of the co-workers there.

Experience true love
When I was at KwaSizabantu for the first time, to personally take a closer look at everything, I firmly resolved that if I am approached by anyone about something that doesn't suit them or looks at me in a strange way, I'll fly back to Germany immediately! - Nothing! They all accepted me as I was, without trying to change me.

Role models – true followers of Christ
For the first time in my life I felt accepted and loved just as I was, especially as a woman. I had never before experienced the purity with which the people at KwaSizabantu looked me in the eye and how they treated me. They live what they preach and preach what they live.

They let God's Holy Spirit work
Also, nobody told me anything about counselling. However, God convicted me of my sins to such an extent that I could not bear it anymore. I thought I would break down and could not stop crying. I then went to the reception and asked for help, which I received.

Time – Service – Loyalty
The co-workers have always been there for me, until today. No matter how busy they are, the other person is always much more important to them than they are to themselves. They serve and help others wherever they can with a loyalty that I have never experienced before.

And I can testify to this even after 17 years =)

Come and see for yourself! - God is still at work!

God's blessing to every reader!