Das Wichtigste im Leben

Jesus Christus ist mir das Wichtigste im Leben geworden

Grundsätzlich wollte ich hier bezeugen, dass ich durch die Botschaft von Reverend Erlo Stegen und seinen Mitarbeitern Jesus Christus richtig kennengelernt habe. Mit diesem Schreiben möchte ich meinen Dank dafür ausdrücken, was der Herr auch durch die Mission von KwaSizabantu an mir getan hat. Ich wüsste nicht, wo ich wäre, wenn ich KwaSizabantu nicht kennengelernt hätte.

Hier kurz meine Geschichte. Schon in der frühen Kindheit las mir meine Mutter auf meinen Wunsch die Kinderbibel dreimal vor. Aber trotzdem war ich in der Folgezeit durch meinen Eigenwillen und durch schlechten Einfluss sehr weit von Gott entfernt. Aber aufgrund der Kinderbibel und so manchem, was ich von Gott hörte, merkte ich, dass mir etwas fehlte. Ich fing an, nach Gott zu fragen. Aber im Lauf der Zeit zerbrach ich daran, weil ich merkte, dass ich kein Gott wohlgefälliges Leben führen konnte. Und ich verlor sogar den Glauben an seine Existenz.

Auf einer sehr anstrengenden Radtour, es windete und regnete an diesem Tag, begegnete mir innerlich der Herr und ich wusste wieder, dass es ihn gab. Kurze Zeit später hörte ich das erste Mal eine Kassette von Reverend Erlo Stegen, was mich sehr ansprach. In der Folgezeit versuchte ich, das umzusetzen. Doch das gelang mir nicht. Ich las die ganze Bibel durch. Aber durch verschiedene Irrwege und weltlichen Einfluss, und weil ich nicht den Herrn befragte bei meinen Entscheidungen, gelang es mir wieder nicht sozusagen ganze Sache zu machen. Aber die Botschaft ließ mich nie wieder los, auch das Bibelstudium nicht. Und ich erkannte wieder, dass mein Leben nicht in Ordnung war. Bis ich 1986 bei einem Vortrag in Deutschland Reverend Erlo Stegen das erste Mal persönlich sprechen konnte und meine Sünden ans Licht brachte, da hat sich mein Leben verändert. Es war noch ein langer und harter Kampf gegen die Sünde, die sich in meinem Leben angehäuft hatte, doch durch Gottes Gnade und Geduld durfte ich nach und nach Befreiung erfahren. „Wenn ihr nach dem Fleisch lebt, so werdet ihr sterben müssen; wenn ihr aber durch den Geist, die Taten des Fleisches tötet, so werdet ihr leben.“ (Römer 8,13)

Es ist mir seitdem immer ein Segen, die Botschaft Gottes zu hören, die die Geschwister von KwaSizabantu verkündigen. Gott hat auch in meiner Familie geholfen und eingegriffen. Zwei meiner Kinder haben dem Herrn ihr Leben übergeben und sind derzeit dort auch der Missionsstation. Ich danke Gott, dass ich KwaSizabantu kennenlernen durfte und dass ich erleben durfte, wie die Menschen dort miteinander umgehen und leben. Das ist bereits ein Zeugnis für sich. Meine Familie und ich haben von dort nur Gutes empfangen.

Stephan Schnitzer
Deutschland

 

Jesus Christ has become more important than anything else in my life

I want to testify that I met Jesus Christ in reality through the message of Reverend Erlo Stegen and his co-workers. With this letter I want to express my gratitude for what the Lord has done for me through the KwaSizabantu Mission. I don’t know where I would be if I hadn't met up with KwaSizabantu.

Here, in short, is my story. In my early childhood I asked my mother to read the Children's Bible to me, three times. Later however I wandered very far from God as a result of my stubbornness and because of bad influences. Because of the Children's Bible and from what I heard about God, I realised that I was missing something. I started to seek God. As time passed I gave up because I found that I could not lead a life pleasing to God. I even lost faith in His existence.

On a very exhausting bike ride, it was windy and raining that day, the Lord revealed Himself to me and I realised once again that He exists. A short time later I heard a cassette of Reverend Erlo Stegen for the first time; it spoke to me very much. In the following years I tried to implement what I had heard, but I didn't succeed. I read right through the Bible. But through various wrong turns and worldly influences, and because I did not consult the Lord in my decisions, I failed again. However, I could not forget the message nor what I had learnt through studying the Bible. And again I realized that my life was not right. Only when I had the opportunity to speak to Rev Erlo Stegen after a sermon in Germany in 1986 and confess my sins, did my life change. It was still a long and hard battle against the sin that had accumulated in my life, but through God's grace and patience I was gradually able to experience deliverance. “For if you live according to the flesh you will die, but if by the Spirit you put to death the deeds of the body, you will live.”(Romans 8:13)

Since then I have always been blessed by the message of God preached by the brothers and sisters of KwaSizabantu. God has also intervened in my family. Two of my children have given their lives to the Lord and are currently also at the mission station. I thank God that I came into contact with KwaSizabantu and that I have been able to experience how people interact and live with one another there. That is a testimony in itself. My family and I have received nothing but good from KwaSizabantu Mission.

Stephan Schnitzer
Germany